Was passt besser zum Thema Klimaschutz, als das Fahrrad!? Deswegen hat die Hamburger Agentur waveme die erste blumige Fahrradtour, den „Flower Power Bike-A-Thon“, während der Klimawoche organisiert. Kooperations-Partner*innen dieser geführten Radtour von der Klimawoche zum Energieberg Georgswerder und wieder zurück sind die Hamburger Radkampagne Fahr ein schönes Hamburg, Diamantrad, Garten von Ehren, Johs. Wortmann und der ADFC.

18. September 2021
14.00 Uhr
Altstadtküsten-Fest, Katharinenkirchhof

(Schmückwerkstatt ab 13.00 Uhr)

Beim „Flower Power Bike-A-Thon“ soll am zweiten Tag der 13. Hamburger Klimawoche für eine umweltfreundliche Stadt in die Pedale getreten werden – nach dem Motto: Gemeinsam Rad fahren für die Klimawende! Der blumige Fahrradkorso startet auf dem Altstadtküsten-Fest rund um St. Katharinen und von dort geht es durch die HafenCity Richtung Deichtorhallen an der Norderelbe entlang zum Energiebunker in Wilhelmsburg. Dort findet ein kleines Happening mit Musik, Snacks und Information zu Fragen statt, wie die Energiewende funktioniert und was wir alle zu einem klimaneutralen Hamburg beitragen können. Der Rückweg führt über den alten Elbtunnel zu den Landungsbrücken, dort endet die Tour.

Die Teilnahme am „Flower Power Bike-A-Thon“ am 18. September ist für alle kostenlos, die Zahl der Teilnehmer*innen ist auf 250 Personen beschränkt. „First come, First serve!“ Deswegen jetzt schnell hier anmelden.

Und damit die ganze Tour noch mehr Spaß macht und das Motto „Flower Power“ auch gelebt wird, werden alle Teilnehmer*innen dazu aufgerufen, ihre Fahrräder im Vorfeld zu Hause mit Blumen und Pflanzen kreativ zu schmücken. Von allen geschmückten Rädern werden die drei schönsten prämiert. Hauptpreis ist ein nagelneues Topas Deluxe City Bike von Diamantrad. Und wer beim Schmücken etwas Anleitung brauchst, kann sich ab 13 Uhr in der Fahrrad-Schmückwerkstatt am Startpunkt auf dem Altstadtküsten-Fest rund um St. Katharinen dabei helfen lassen, das Fahrrad mit Blumen zu einem Flower-Power-Bike umzugestalten.