Foto: I!BK 2014

Was steckt alles drin in LEDs, Energiesparlampen oder im geliebten Handy? Warum sind sie zu wertvoll für den Müll und müssen recycelt werden? Was hat das mit Ressourcenschutz und Klimawandel zu tun?

Wir leben in konsumorientierten Zeiten. Wir kaufen viel, verbrauchen viel und werfen eine Menge weg. Der folgenschwere Effekt: Rohstoffe werden knapp. Dabei wäre es einfach, aus den vermeintlich nutzlosen Abfällen wieder wertvolle Sekundärrohstoffe zu gewinnen. Unsere Devise muss daher lauten: Vermeiden oder verwerten statt gedankenlos konsumieren und achtlos wegwerfen.

Die bundesweite Bildungsinitiative Lightcycle Rohstoffwochen wendet sich vor allem an Schülerinnen und Schüler weiterführender Schulen. Sie besteht aus mehreren aufeinander abgestimmten Lernbausteinen, die komplexe, globale und lokale Zusammenhänge rund um Ressourcenschutz, Recycling und Kreislaufwirtschaft anschaulich und spannend begreifbar machen. Mit jedem Baustein wird das Wissen über alle Sinne vertieft und nachhaltig verankert. Eigene Handlungsoptionen werden erkennbar. Ziel der Lightcycle Rohstoffwochen ist es, die wertvollen Schätze, die in jeder Kommune, in Gebäuden, im Boden, in Schubladen und Kellern oder im Hausmüll verborgen sind, zu bewahren und zu verwerten und ein Umdenken im Konsumverhalten anzustoßen.

Jetzt noch anmelden!
  • Termin: 25.09.2020
  • Empfehlung: 5. -13. Klasse
  • Ort: in Ihrer Schule
  • Uhrzeit: Workshopzeiten können nach Buchung individuell abgestimmt werden
  • Maximale Teilnehmer*innenanzahl: 90 (zwei Durchgänge a 90 Minuten an einer Schule mit je max. 45 Schüler*innen
  • Anmeldung unter Angabe von Schule, Klasse(n), Ansprechperson an: volunteer@klimawoche.de

Sonstiges: Material zur Vorbereitung wird nach der Anmeldung von der Institution bereitgestellt.Links zum Akteur:

https://www.lightcycle.de/verbraucher/rohstoffwochen

https://www.lightcycle.de/fileadmin/content/pdf/verbraucher/leinen-los-rohstoffwochen.pdf

https://www.youtube.com/watch?v=eGs6ybmSIAc

https://youtu.be/UTwrl3C-yWI