Fürst Albert II von Monaco eröffnet die 10. Hamburger Klimawoche und die Welt steht auf den Rathausmarkt

Fürst Albert II von Monaco eröffnet die 10. Hamburger Klimawoche und die Welt steht auf den Rathausmarkt

Nun ist es öffentlich bekannt:

Seine Durchlaucht Fürst Albert II. von Monaco wird die 10. Hamburger Klimawoche am 24. September 2018 im Rahmen des Bildungsprogramms feierlich eröffnen.

Der Fürst engagiert sich schon seit Jahren mit seiner Stiftung der Fondation Prince Albert II de Monaco für den Umweltschutz, die im Juni zusammen mit der  Partnerorganisation „Deutsche Meeresstiftung“ in der Dresdner Frauenkirche sogar mit dem Europaeischen Kulturpreis ausgezeichnet wird.

Wir freuen uns außerordentlich über diese ganz besondere Wertschätzung durch einen Staatsmann, der international zu den wichtigsten Playern im Bereich des Umwelt- und Meeresschutzes gehört.

Außerdem planen wir, das Wahrzeichen des diesjährigen Klimagipfels in Bonn – den Climate Planet – auf dem Rathausmarkt zu präsentieren.

Um den Climate Planet herum soll sich eine große Ausstellungsfläche anschließen, auf der wir gemeinsam mit der Deutschen Klimaschutzstiftung und dem Klimahaus in Bremerhaven sowie weiteren interessierten Akteuren Lösungsansätze und Informationen zu den 17 Nachhaltigkeitszielen der Vereinten Nationen geben wollen, die den inhaltlichen Kern der Hamburger Klimawoche darstellen.

Vom Climate Planet aus planen wir bundesweite Livesendungen mit namhaften Persönlichkeiten wie Prof. Dr. Dr. h.c. Ernst Ulrich von Weizsäcker und Prof. Dr. Mojib Latif, die – neben Fürst Albert II und dem Ko-Vorsitzenden der Arbeitsgruppe II des Weltklimarates Prof. Dr. Hans-Otto Pörtner aus Bremen – ihr Kommen zur Klimawoche bereits zugesagt haben.

Siehe auch Artikel im Abendblatt vom 6.04.2018 https://www.abendblatt.de/region/article213935485/Die-Welt-kommt-auf-den-Rathausmarkt.html

 

Montage: Global Citizen Dänemark