Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Müll im Meer – wie Plastik unsere Ozeane gefährdet

25. September, 18:00 Uhr - 20:00 Uhr

Immer größere Mengen Plastikmüll verschmutzen die Weltmeere. Bis zu 13 Millionen Tonnen Plastikmüll – ausgebreitet entspricht dies einer Fläche ungefähr so groß wie Großbritannien – gelangen Jahr für Jahr ins Meer. In den Ozeanen bedroht dieser menschengemachte Abfall Tiere und Pflanzen, denn Plastik verrottet nicht, es zerfällt nur über Jahrzehnte und Jahrhunderte in immer winzigere Teile. Selbst in der Antarktis fand Greenpeace 2018 bei einer Exkursion Mikroplastik in sieben von acht Wasserproben.

Lothar Hennemann, der ehrenamtlich bei Greenpeace Hamburg aktiv ist, wird in seinem interaktiven Vortrag die Gefahren des Plastikmülls für Tiere und Umwelt und die Gesundheit des Menschen erläutern. Außerdem berichtet er über Aktionen zum Schutz der Meere und gibt Tipps zur Vermeidung von Plastik im Alltag.

Bild: Marco Care, Greenpeace

Weitere Angaben

SDGs
3-Gesundheit & Wohlergehen, 12-Nachhaltiger Konsum, 14-Meeresschutz
Zielgruppe
Schüler*innen, Erwachsene, Laien

Veranstaltungsort

Zentralbibliothek der Bücherhallen Hamburg
Hühnerposten 1
Hamburg, Hamburg 20097 Deutschland
+ Google Karte
Telefon:
+49 40 426060
Website:
https://www.buecherhallen.de/zentralbibliothek.html