Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Film & Diskussion: „Chocolate de Paz“ – Der gewaltfreie Kampf einer kolumbianischen Friedensgemeinde für ein Leben in Würde und Frieden

27. September, 11:30 Uhr - 13:00 Uhr

Der Dokumentarfilm „Chocolate de Paz“ erzählt die Geschichte der Friedensgemeinde San José de Apartadó in Kolumbien. Die Friedensgemeinde weigert sich seit ihrer Gründung 1997 Partei für eine der im bewaffneten innerstaatlichen kolumbianischen Konflikt beteiligten Gruppen zu ergreifen und kämpft mit gewaltfreien Mitteln für ein Leben in Würde und Frieden. Die Dokumentation zeigt, wie die 250 Mitglieder der Friedensgemeinde versuchen, u.a. durch den Anbau und die Vermarktung von Kakao einen gewaltfreien Weg zu Frieden und Freiheit zu ebnen. Seit 1999 wird die Friedensgemeinde von internationalen Organisationen, u.a. von pbi-Freiwilligen, begleitet, da es immer wieder zu gewaltvollen Angriffen auf die Gemeinde durch die Konfliktakteure kommt.

Michael Kettelhoit war mehrere Jahre als Freiwilliger mit pbi in Kolumbien aktiv und erzählt von seinen persönlichen Erfahrungen und der aktuellen Menschenrechtssituation in Kolumbien.

Film (span. mit dt. Untertitel / 56min / Regie Gwen Burnyeat und Pablo Mejia Trujillo)

FSK ab 16 Jahre

Details

Datum:
27. September
Zeit:
11:30 Uhr - 13:00 Uhr
Eintritt:
kostenlos
Veranstaltungskategorien:
,

Weitere Angaben

SDGs
8-Menschenwürdige Arbeit, 10-Weniger Ungleichheit, 12-Nachhaltiger Konsum, 16-Frieden & Gerechtigkeit, 17-Globale Partnerschaften
Zielgruppe
Schüler*innen, Erwachsene, Laien

Veranstaltungsort

Rathausmarkt
Rathausmarkt
Hamburg, Hamburg 20095 Deutschland
+ Google Karte