Statements

Stawicki, Prof. Dr. Michael webHamburg braucht die Klimawoche weil….. „ .. die Energiewende nur kommt, wenn sich alle darum kümmern – und dafür braucht es Anregungen.“ Prof. Dr. Michael Stawicki, Präsident a.D. der Hochschule für angewandte Wissenschaften Hamburg

 

 Gege, Prof. Dr. Maximilian web„Der Klimawandel kann nur aufgehalten werden, wenn alle an einem Strang ziehen. Dazu braucht es auch öffentlichkeitswirksame Veranstaltungen wie die Hamburger Klimawoche, die zum Mitmachen motivieren. B.A.U.M. ist auch 2014 wieder mit dabei. Professor Dr. Maximilian Gege (Vorsitzender); Bundesdeutscher Arbeitskreis für Umweltbewusstes Management (B.A.U.M.) e. V.

Grotewold, Lars web„Städte sind entscheidend für effektiven Klimaschutz. Hier entstehen kreative Lösungen, für die die Hamburger Klimawoche ein Schaufenster ist und zum Mitmachen und Nachahmen einlädt.“ Lars Grotewold, Stiftung Mercator, Leiter Themencluster Klimawandel

 

 Meier, Lars web„Die Klimawoche ist eine wichtige Mahnung und zugleich Ermunterung unser Verhalten im Alltag zu überdenken und bietet interessante Angebote wie man dies tun kann. Eine Veränderung des Konsumverhaltens braucht Information und Rahmenbedingungen, beides bietet die Klimawoche und ist damit eine Pflichtveranstaltung für Interessierte und noch zu Interessierende. Lars Meier, PReventas Hamburg, N-Klub Gründer

Biedermann, Björn web„Nur über Nachhaltigkeit zu reden reicht uns nicht. Wir tun lieber etwas dafür. Deshalb sind wir als Genossenschaftsbank klimaneutral und unterstützen die Hamburger Klimawoche 2014. Wir versprechen uns davon, Menschen für den Umweltschutz zu interessieren, Menschen in ihren einzelnen Umweltschutzaktivitäten zu fördern und mit ihnen gemeinschaftlich konkrete Maßnahmen umzusetzen.“ Bjoern Biedermann, Abteilungsdirektor Strategisches Marketing / Markt- und Verbundpartner-Management, Sparda-Bank Hamburg eG

Grassl, Prof. em. Dr. Hartmut web„Hamburg ist in der wissenschaftlichen Welt als international herausragendes Zentrum der Klimaforschung bekannt. Das verpflichtet zur Kommunikation mit der Gesellschaft. Die Hamburger Klimawoche hat dies bisher getan und sie sollte mit der Bedeutung der Hamburger Institutionen in der Wissenschaft wachsen. Die Stadtregierung müsste darauf stolz sein und sie auch ideell stärken.“Prof. em. Dr. Hartmut Grassl, ehemal. Direktor des Max-Planck-Institutes für Meteorologie in Hamburg

 

Elfferding, Susanne web  „Klima braucht Bewusstsein: Das Umsteigen auf eine stadtverträgliche Mobilität schafft Raum für den Menschen- und für den notwendigen Wirtschaftsverkehr!“ Susanne Elfferding, ADFC Hamburg