Rückblick 8. Hamburger Klimawoche

Die 8. Hamburger Klimawoche zeigte 2016, dass die Zeit reif ist, vorhandene profitorientierte Strukturen durch nachhaltige Zukunftsvisionen zu ersetzen. Insgesamt 118 Akteure und Partner präsentierten in über 100 vielfältigen Veranstaltungen, wie wichtig teilen und gegenseitige Verantwortung geworden sind.

Viele Programmpunkte werden uns und vielen der Besucher in Erinnerung bleiben:

  • das begeisterte Publikum der über 300 Menschen beim Klima-Slam im Mojo Club
  • der komplett ausgebuchte multimediale Abend „Essen, das der Umwelt schmeckt“ der Albert Schweitzer Stiftung
  • der große Zuspruch, den die Diskussion zwischen Niko Paech und Daniel Dahm zum Thema „Wie viel Nachhaltigkeit braucht unser Konsum?“ in der HafenCity Universität erfuhr
  • das Klimakonzert in St. Katharinen, in dem der Chor aus dem Mecklenburgischen Belitz unter der Leitung von Hussain Atfah einen äußerst stimmungsvollen Rahmen für die Statements des international renommierten Klimaforschers und Klimawochen-Schirmherrn Mojib Latif geschaffen hat

Natürlich gab es noch so viel mehr und die Messlatte für die Klimawoche in 2017 liegt hoch!

Nur mit einem gemeinschaftlichen gesellschaftlichen Engagement und der Unterstützung jedes Einzelnen wird es gelingen, das Fortschreiten des Klimawandels zu bremsen und die vielfältigen Herausforderungen zu meistern. Der Kampf gegen den Klimawandel ist nicht Verzicht, sondern einen Gewinn an Gesundheit, Lebensqualität, wirtschaftlicher Sicherheit und Freude.

Wir danken dem Team der ehrenamtlichen Helfer, den Akteuren, Partnern und den aufgeschlossenen Besuchern aus Hamburg, ganz Deutschland und dem Ausland.