Lade Veranstaltungen
Suche Veranstaltungen

Verstaltungsansicht Navigation

Veranstaltungen für 29. September 2016

Ganztägig
Eintritt frei

Ausstellung: „Umwelt im Ökologiediskurs: Rund um die Elbe“

25. September 2016 - 31. Januar 2017
Gallery 25hours Hotel Altes Hafenamt, Osakaallee 12
Hamburg, 20457

Künstler: Carlos Bianchi - Maren Fiebig - Jürgen G. Haberstroh - Alexander Franklin Jagelowitz - Sergey Machekhin -  Susan Wortmann   SDG 9: Belastbare Infrastruktur, nachhaltige Industrialisierung, Innovationen Eine widerstandsfähige Infrastruktur aufbauen, breitenwirksame und nachhaltige Industrialisierung fördern und Innovationen unterstützen SDG 11: Nachhaltige Städte und Siedlungen  Städte und Siedlungen inklusiv, sicher, widerstandsfähig und nachhaltig gestalten

Erfahren Sie mehr »
Eintritt frei

Ausstellung: „Umwelt im Ökologiediskurs – Stadt der Zukunft / Mensch-Raum-Vision“

25. September 2016 - 2. Oktober 2016
Galerie Kunststätte am Michel, Neandersstraße 21
Hamburg, 20459 Deutschland

Künstler: Renate Anding - Ary G. Cárdenas - Maren Fiebig - Jürgen G. Haberstroh -  Alexander F. Jagelowitz - Marlies Kahn - Sergey Machekhin - Marcelo E. Méndez Endara - H. J. Trams - Alicia Sotille - Gerhard Stadlober - Mads Svendsen-Merbeth - Octavio Franco Villegas - Susan Wortmann Öffnungzeiten: Mo - Fr 10 -

Erfahren Sie mehr »
Eintritt frei

Ausstellung: „Umwelt im Ökologiediskurs – Erneuerbare Energien“

25. September 2016 - 2. Oktober 2016
Deutsches Klimarechenzentrum, Bundesstr. 45a
Hamburg, 20146 Deutschland

Künstler: Renate Anding - Ary G. Cárdenas - Maren Fiebig - Jürgen G. Haberstroh - Marlies Kahn - Alexander F. Jagelowitz - Mads Svendsen-Merbeth - Susan Wortmann   SDG 7: Zugang zu nachhaltiger Energie für alle Zugang zu bezahlbarer, verlässlicher, nachhaltiger und moderner Energie für alle sichern

Erfahren Sie mehr »
15:00
Eintritt frei

Vom Müll zur Energiewende – Führung auf dem Energieberg Georgswerder

29. September 2016 von 15:00 - 17:00
Informationszentrum Energieberg Georgswerder, Fiskalische Straße 2
Hamburg, 21109 Deutschland
Energieberg Georgswerder

Die Führung stellt anschaulich den Wandel einer Deponiefläche zu einem Produktionsort für erneuerbare Energie dar. Desweiteren wird auf moderne Abfallwirtschaft und Recycling eingegangen. Nach Kriegsende wurde Trümmerschutt auf die flachen Wiesen Georgswerders geschüttet, im Laufe der Zeit kamen dann auch Hausmüll und später sogar 200.000 Tonnen Giftmüll hinzu. Nach der Schließung der Deponie im Jahre

Erfahren Sie mehr »

Science Power LAB zum Klimawandel – mit dem Mobiltelefon

29. September 2016 von 15:00 - 19:00
Reformschule Winterhude, Meerweinstr. 26-28
Hamburg, 22303
phone-1031194_1280

Youth4planet.org beschäftigt sich mit der Frage, wie die nachwachsende Generation lernen kann, mit dem Klimawandel konstruktiv umzugehen. Das Konzept "Science Power Labs" möchte junge Menschen unterschiedlicher Altersgruppen, Herkünfte und Vorbildungen dafür gewinnen, sich mit dem Klimawandel konstruktiv auseinandersetzen und zeigen, wie sie selbst dabei wirksam werden können. Die jungen Menschen sollen sich dabei erleben, selbst

Erfahren Sie mehr »
18:00
Eintritt frei

International Start-up-dialog: Smart and sustainable cities

29. September 2016 von 18:00 - 19:15
Mindspace Hamburg, Rödingsmarkt 9
Hamburg, 20459

The metropolitan areas of Europe are undergoing important changes, preparing conceptual developments and decision-making. Main challenges are future residential housing, mobility development, social enhance and climate/environmental requirements in urban and metropolitan areas. What commitment can start-ups, SMEs and individual citizens develop, in order to support this process with their own ideas and participate in the

Erfahren Sie mehr »
19:30
Eintritt frei

Energie-Talk: Wie schnell ist Schluss mit Kohle?

29. September 2016 von 19:30 - 21:00
GLS Bank Niederlassung Hamburg, Düsternstr. 10
Hamburg, 20355 Deutschland
Photo by Daniel Deppe at flickr.com

Sowohl die Zielsetzung der "Dekarbonisierung" (G7) als auch das 1,5°-Ziel des UN-Klimavertrags bedingen einen Ausstieg aus der Kohleenergie. Zunehmend ersetzen lokale Energieprojekte in Bürgerhand das Modell der zentralen Energieerzeugung. Welche Wege soll Hamburg mit Blick auf die Energieerzeugung und -verteilung einschlagen? Welche Möglichkeiten gibt es für Hamburg, dieses Ausstiegsszenario zu unterstützen? Welche Rolle spielen verschiedene

Erfahren Sie mehr »
+ Veranstaltungen exportieren