Bildungsprogramm

Hamburgs Kita-Kinder sowie Schülerinnen und Schüler aller Klassenstufen können wieder kostenlos vom 25.9. bis 29.9.2017 an Workshops und Exkursionen zu diversen Nachhaltigkeitsthemen teilnehmen.

Workshop der Albert Schweitzer Stiftung für unsere Mitwelt auf der Alstersonne 2016Schwimmende Klassenzimmer und Exkursionen

Unsere Klassenzimmer schwimmen dieses Jahr mit Unterstützung der Alster Touristik GmbH (ATG) erneut auf der Alster sowie dank der Edmund Siemers-Stiftung erstmals auch im Spreehafen von Wilhelmsburg. Damit wollen wir auch den Schulen südlich der Elbe ein attraktives, ortsnahes Angebot machen. Neben den schwimmenden Klassenzimmern finden einige Workshops und Exkursionen auch dezentral statt. An allen Orten gilt: Alle sind willkommen!

Weitere tolle Angebote dazugekommen

Wir sind mit vielen Akteuren im Gespräch gewesen, so dass über die Sommerferien weitere interessante Angebote dazugekommen sind:

Bei den Workshops ergründen die Schülerinnen und Schüler bspw. mit der Deutschen Meeresstiftung den „Fußabdruck des Menschen im Meer“. Mit der Werkkiste basteln insbesondere die Jüngeren Insektenhotels. Die Stiftung Offshore Windenergie erarbeitet interaktiv über Lernstationen das ganze Spektrum der Offshore-Windenergie, während die DESERTEC-Foundation den Schülern das Konzept einer Energiepartnerschaft der EU mit Nordafrika näherbringen will. Die Albert SchweitzerStiftung schaut, was der Cheeseburger als Sinnbild unseres Ernährungsverhaltens mit Klimaschutzaspekten zu tun hat. Oberstufenklassen widmen sich auch komplexeren Themen und ergründen mit Cradle to cradle oder Gemeinwohlökonomie, wie unsere Wirtschaft gerechter und nachhaltiger gestaltet werden kann.

Bei den Exkursionen geht es z. B. in die Turnhalle der Schule auf der Veddel, in welcher das Planetarium Hamburg einen „Klima-Iglu“ aufbaut, der über Filmbeiträge u.a. das komplexe Ökosystem Erde und den Kreislauf des Wassers vermittelt. „Jeder Kauf ist eine Klimaentscheidung“ denkt sich wiederum BUDNI und bietet im Rahmen der Klimawoche Filial-Entdeckungstouren an: Was sind die Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen (die sogenannten „SDG‘s“)? Und was haben diese mit meinem Alltagskonsum zu tun? Anhand von Produkt-Beispielen wird geschaut, wie jeder von uns Stück für Stück nachhaltiger einkaufen kann. Weitere Exkursionen führen bspw. auf die Wasserkunst Elbinsel Kaltehofe sowie in die LI-Zooschule bei Hagenbeck’s.

Wir freuen uns zudem, dass die Feuerwehr Hamburg am Donnerstag, dem 28. September, im Anschluss an das Bildungsprogramm am Jungfernstieg umfangreich ihre Fahrzeuge und Geräte (u. a. Teleskopmast-, Lösch- und Rettungswagen) vorführt und erklärt, was diese im Katastrophenfall leisten müssen.

Anmelden

LehrerInnen und BetreuerInnen können alle feststehenden Angebote über unser Buchungstool online buchen. Die Datenbank wird sich bis zum Ende der Sommerferien weiter füllen. Öfter reinschauen lohnt sich also.

Buchungstool (Workshops) Buchungstool (Exkursionen) Programm-Broschüre (pdf) Broschüre Angebote südlich der Elbe

 

Die Idee und unsere Unterstützer

Mit dem speziell konzipierten Programm sollen alle Altersstufen für die UN-Nachhaltigkeitsziele, die Wechselwirkungen zwischen den einzelnen Zielen und ihre Verbindung zu Umwelt- und Klimafragen sensibilisiert werden. Das Bildungsprogramm soll Kinder spielerisch animieren, ein eigenes Bewusstsein für Klimaschutz, Umweltschutz und ein nachhaltiges Zusammenleben zu entwickeln, aber auch Bestehendes zu hinterfragen. Damit soll es auch bei der Stärkung der Bildung für Nachhaltige Entwicklung in den Schulen und KITAs helfen.

Wir danken herzlich unseren Partnern Alster-Touristik (ATG), Edmund Siemers-Stiftung und den vielen weiteren Akteuren des Bildungsprogramms der Klimawoche, ohne die wir das tolle Angebot nicht kostenfrei zur Verfügung stellen könnten.

logo Edmund Siemers-Stiftung

ATG