Gemeinwohlökonomie Hamburg

2015_Logo_GemeinwohloekonomieDie internationale Gemeinwohl-Ökonomie-Bewegung ist seit Dezember 2012 auch in Hamburg vertreten. Grundgedanke dieses Wirtschaftsmodells ist es, wirtschaftlichen Erfolg nicht primär in Geld, sondern am Grad des erzielten Gemeinwohls zu messen. In einem demokratischen, partizipativen und ergebnisoffenen Prozess und im Zusammenwirken von Zivilgesellschaft, Politik und Wirtschaft soll ein Wirtschaftssystem etabliert werden, in dem das Gemeinwohl an oberster Stelle steht.

Ca. 200 Unternehmen haben bereits freiwillig eine sogenannte Gemeinwohl-Bilanz erstellt, mit der sie ihr gemeinwohl- bzw. werteorientiertes Handeln qualitativ und quantitativ bewerten und nach außen transparent dokumentieren. Dabei werden die Werte Menschenwürde, Soziale Gerechtigkeit, Solidarität, Transparenz & Mitbestimmung genauso betrachtet wie die ökologische Nachhaltigkeit des Unternehmens, und zwar mit Blick auf Lieferanten, Mitarbeiter, Geldgeber, Produkte & Dienstleistungen und das gesellschaftliche Engagement.

Gemeinsam mit politischen, gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Akteuren wollen wir, dass die Transformation hin zu einem gemeinwohlorientierten Wirtschaftsmodell möglichst schnell Realität wird – zum Wohle ALLER Menschen, der Umwelt und nachfolgender Generationen.  www.ecogood.org